Bieterverfahren - von Schlapp Immobilien
Sonntag, Januar 21, 2018
Text Size

Immobilie zum Bestpreis verkaufen

 

Privates Bieterverfahren

Lassen Sie den Markt entscheiden - Verkaufen Sie an den Meistbietenden oder auch nicht
 
In den vergangenen Jahren, in denen die Vermarktungs- oder Umschlagszeiträume für Immobilien immer länger geworden sind, gab und gibt es immer wieder Bemühungen, die traditionelle Immobilienvermarktung zu ergänzen und weiter zu entwickeln. 
 
In den USA sorgt das Bieterverfahren durch seine weite Verbreitung schon seit Jahren für Milliardenumsätze sowie zufriedene Verkäufer und Käufer. Gerade die relativ kurze Vermarktungs- und Verkaufsphase von ca. 2-3 Monaten, erscheint in den Augen eines Verkäufers als besonderer Vorteil.
 
Das Bieterverfahren wird am ehesten dadurch beschrieben, was es nicht ist! Es ist keine Auktion, und es ist keine Versteigerung. Es sieht nur ähnlich aus und fühlt sich für die Teilnehmer ähnlich an. Der entscheidende Unterschied zur Auktion oder Versteigerung ist das Ende. Bei einer Auktion oder Versteigerung fällt zuletzt der Hammer und es gibt den Zuschlag, zu welchem Preis auch immer. Beim Bieterverfahren ist zunächst nur ein Höchstgebot gefunden, zu dem ein Interessent bereit ist, die Immobilie zu erwerben. 
 
Für den Eigentümer besteht kein Zwang, das Höchstgebot anzunehmen. Am Ende des privaten Bieterverfahrens steht aber immer die Einigung zwischen Verkäufer und Interessent, die ihren Abschluss mit einem normalen Kaufvertrag bei einem Notar findet.
 
Wenn Sie Ihre Immobilie im Bieterverfahren anbieten möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir organisieren und führen das Bieterverfahren gerne für Sie durch.
 

Suche

Was Suchen Sie?

Ausstattung

Sonstiges

Mitarbeiter Login